Bis Du hier bist

Bis Du hier bist

+1 0 Teilen 0 Twittern 0

Die Zeiten ändern sich, und wir mit mit ihnen.
OvidIch zähle die Minuten,
beobachte den Zeiger der Uhr wie er Stück für Stück vorrückt.
Eine Sekunde nach der nächsten,
quälend langsam vergeht die Zeit bis Du wieder bei mir bist.

Je näher der Zeitpunkt rückt,
umso mehr mischt sich Vorfreude in den Trennungsschmerz.
Mein Herz lächelt bei dem Gedanken an unser Wiedersehen,
wünscht sich den Zeitpunkt schneller herbei,
doch der Zeiger der Uhr rückt in selber Geschwindigkeit quälend langsam nur voran.

Mit jeder Minute, die vergeht, bringt die Zeit mich dem Moment näher,
in welchem ich in Deinen Armen versinke.
Jedes Vorrücken des Sekundenzeigers, lässt die Zeitspanne bis Deine Lippen die meinen berühren schrumpfen.
Meine Freude wächst und immer weniger empfinde ich es als Qual den Zeiger anzusehen.
Immer mehr lässt mich die Vorfreude in Gedanken versinken so dass ich immer seltener auf den Zeiger blicke.
Die Qual nimmt ab doch so versunken merke ich es kaum, denn meine Gedanken kreisen nur noch um Dich.

Und dann schellt es an der Tür.
Du bist da.
Vergessen ist der Trennungsschmerz, vergessen, das Warten, vergessen die Sehnsucht und die Vorfreude.
Es zählt nur noch eines: Du bist hier.

Hinterlasse eine Anwort

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.