Die unzuverlässlichkeit der Unzuverlässlichkeit

Die unzuverlässlichkeit der Unzuverlässlichkeit

+1 0 Teilen 0 Twittern 0

572048_original_R_K_B_by_Katharina Bregulla_pixelio.deSchlimm ist es, wenn Menschen nicht zuverlässig sind.
Doch ganz schlimm ist es,
wenn Menschen auch noch unzuverlässig unzuverlässig sind.

Wäre jemand nur unzuverlässig,
man könnte sich drauf einstellen.
Er ist eben so.
Man weiß es halt.
Kennt es nicht anders.

Aber wenn jemand unzuverlässig unzuverlässig ist, dann ist er nur hin und wieder unzuverlässig.
Er ist mal so, mal so.
Man weiß nie woran man ist.
Verlässt sich, freut sich, wird enttäuscht
und ärgert sich oben drein noch über sich selbst.

Das ist besonders fies, wenn man nie weiß, ob derjenige nun zuverlässig oder unzuverlässig sein wird.
Man kann sich nicht mal trösten mit “Du weißt es doch, wie er ist.”, weil er oft auch sein Wort hält.
Die Hoffnung flüstert einem stetig zu, man kann sich gegen ein Vorfreude-Gefühl nicht wehren,
obwohl man es mit der Vorsicht der Erfahrung doch durchaus besser weiß,
aber es nützt nichts.

Das Herz lässt sich nicht so einfach mit Erfahrungswerten schützen,
wenn der Verstand immer wieder flüstert: “Du kannst nie wissen, ob nicht doch….”.
Das Herz nimmt dieses Flüstern zu gern in sich auf,
gibt sich diesem hin.

Eine süße ewige hoffnungsvolle Qual…
die so oft in Enttäuschung und Traurigkeit endet….
aber auch so oft in Freude und Lachen….
…wenn derjenige dann doch zuverlässig war.

Nur was es sein wird…. man weiß es nie….
…aber was weiß man schon….

617017_original_R_K_by_Andreas Hermsdorf_pixelio.de

Hinterlasse eine Anwort

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.